bullet IQVIA Webseiten GO
header spacer
Login
spacer spacer



dot  Willkommen bei Intr@pharm

Sie befinden sich noch nicht im geschützten Bereich für Partner.

Erst nach Eingabe Ihrer Benutzerkennung können Sie die Informationen für Panelapotheker aufrufen.


News
02.04.2020 Darf man den Nachfolgeartikel mit abweichender DRF abgeben?
Uns liegt ein Rezept zulasten der DAK-Gesundheit (IK 105830016) vor.
Verordnet ist „Esbriet 267 mg Hartkapseln 252 St. Abacus Med. (PZN 13503091)“.
Hartkapseln sind nicht lieferbar, es wären Filmtabletten lieferbar (PZN 12456521, Originalarzneimittel).
Brauchen wir ein neues Rezept über die FTA?

... mehr
05.03.2020 Wiederholungsrezepte zulasten der GKV noch nicht beliefern
Seit dem 1. März sind die Regelungen zum Wiederholungsrezept in Kraft. Was jedoch fehlt, sind Verträge, die sich der praktischen Umsetzung widmen.
Offene Fragen sind:
Wie kennzeichnet der Arzt das Rezept? Wie erfolgt die mehrfache Abrechnung mit den Kassen? Wie wird das Rezept bedruckt? Gibt es ein neues Rezeptformular?
Ärzte, Apotheker und Kassen sitzen noch in den Verhandlungen – das heißt: erst einmal abwarten.
Für Apotheken ist im Moment wichtig, dass sie Wiederholungsrezepte zulasten der GKV nicht beliefern dürfen, solange es keine Vereinbarung gibt. Anders sieht es bei Privatrezepten aus.... mehr
27.02.2020 Muss bei Originalabgabe eine Dokumentation auf dem Rezept erfolgen?
Wir sind uns beim folgenden Rezept unsicher, was den Original-Import-Vergleich angeht:
„Actrapid Penfill ZAM 10 x 3 ml N2 PZN 00536427“
Kostenträger: IKK classic (IK 101500154)

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Aufkleber auf den Ampullen von Importarzneimitteln oftmals die Penfunktion behindern,
sodass wir grundsätzlich eine Abgabe aus pharmazeutischen Gründen ablehnen und auf das Originalprodukt zurückgreifen.
Allerdings sind wir unsicher, ob und wie wir dies dokumentieren müssen. Wie ist Ihre Einschätzung?
... mehr